DLCs Star Wars Battlefront

Star Wars: Battlefront – Neue Ränge und erste handfeste Infos zum Outer Rim DLC

Am vergangenen Freitag wurden weitere Informationen zu Star Wars: Battlefront bekannt. Die Informationen beziehen sich zum einen auf den kostenpflichtigen Outer Rim DLC, welcher diesen Monat erscheinen soll und zum anderen um das generelle Update für das Hauptspiel, von dessen Inhalt alle Spieler profitieren. So wird das Update eine weitere und „aufregende“ Multiplayer-Karte auf Endor für die Spielmodi Kampfläufer-Angriff, Vorherrschaft und Wendepunkt hinzufügen, eine neue Karte auf Tatooine für den Überlebensmodus einspielen und die Ränge werden für alle Spieler auf einen maximal Rang von 60 erweitert.

Wem das nicht genügt, der sollte ggf. über den Kauf des Outer Rim DLCs nachdenken. Outer Rim wird nämlich vier neue Maps, zwei neue Helden (Greedo und Nien Nunb) und einen neuen Multiplayer Spielmodus Namens „Transport“ bieten. Das Ziel ist es in diesem Spielmodus einen wertvollen Rohstofftransport zu bergen und in der erlaubten Zeit zu ihrem Frachtschiff zu bringen. Gleichzeitig versucht das Imperium mit aller Macht zu verhindern, dass die Rebellen den Exfiltrationspunkt erreichen.

Außerdem werden zwei neue Waffen (Relby-v10-Gewehr und der DT-12 ) und drei neue Star Cards („Streugeschütz“, „Dioxis-Granate“ und „Adrenalin-Stimulator“) hinzugefügt. Wer im Helden vs. Schurken Modus hofft, dass immer alle Helden spielbar sein werden, den müssen wir an dieser Stelle enttäuschen. Wer den DLC nicht hat, wird allenfalls gegen die Helden bzw. Schurken spielen, niemals aber mit ihm.

Greedo und Nien Nunb
Greedo und Nien Nunb

 

Videovorstellung

Star Wars Battlefront 2: Official Gameplay Trailer

Werbung